LCB-MISS - Pedikelschrauben zeichnen sich durch ihre Multifunktionalität aus. LCB-MISS - Pedilelschrauben sind daher besonders für die Versorgung von Wirbelkörperfrakturen, auch bei Osteoporose geeignet, ohne auf die bewährte Stabilität der Verbindungsstäbe mit einem Durchmesser von 5,5 mm und die in Studien mit 140 % höher nachgewiesene, bessere Verklemmung durch das "LCB" (Large Contact Bracing) gegenüber herkömmlichen Implantatsystemen verzichten zu müssen!

LCB Verschlussschraube

- Flexible Setkonfiguration nach Bedarf des Chirurgen
- Ein Instrumentarium für alle 12 Implantattypen
- LCB - Verspannung (Large Contact Bracing)
- Sichere, einfache, schnelle und effiziente Anwendung

Hauptindikationen:

  • Wirbelkörperfrakturen
  • Instrumentationen mit der Option zur Zementaugmentation der Implantate
  • Lumbale und thorakale Instrumentation der Wirbelsäule
  • Spondylolisthese bis Meyerding II
  • Hyperlordose, oder Hyperkyphose

Merkmale LCB-MISS:

  • Kanulierte monoaxiale und polyaxiale Pedikelschrauben - Durchmesser von 4,5 mm bis 7,5 mm
  • Kopfdesign Low Profile / Basic Profile / Long Profile und Schraubenlängen von 25 mm - 60 mm
  • "LCB" (Large Contact Bracing) zwischen den Pedikelschrauben und den Verbindungsstäben
  • Optional zementaugmentierbar
  • Implantation über kleinste Hautschnitte ohne größere Muskeltraumatisierung
  • Kurze Operationszeit
  • Kurzer Krankenhausaufenthalt
  • Schnelle Remobilisation

info@spinenet.de | www.spinenet.de | © SPINE.NET 2006 - 2019